Zoeken op deze site:

Haltbarkeit

Das Optimum Vita – Konzept berücksichtigt mehrere Nachhaltigkeitsaspekte.

Durch ein effizientes Management und Fütterungssystem gelingt es Optimum Vita, eine Phosphat- und Stickstoffreduktion von drei Prozent pro Küken zu realisieren. Auch die Bodennutzung ist daher drei Prozent niedriger als bei herkömmlichen Haltungssystemen für Masthähnchen.

Der CO2-Footprint oder ´Kohlenstoffdioxid Fußabdruck´ ist ein Maß für CO2- Emissionen. Diese sind bei Optimum Vita 14 Prozent niedriger als in Standardsystemen. Dies ist vor allem auf eine niedrigere Futterverwertung, der Nutzung von Abwärme aus einer Biogasanlage, der Wiederverwendung von Wärme und den Nicht-Transport der Eintagsküken zurückzuführen.

Darüber hinaus wird ein geringerer Einsatz von Antibiotika bei Optimum erwartet. Da die Bruteier direkt von einem einzigen Elterntierbetrieb bezogen werden, werden Kreuzinfektionen verhindert. Außerdem können die Küken, nachdem sie geschlüpft sind, sofort fressen und trinken. Ein optimaler Start für gesunde und kräftige Küken.

Nachhaltigkeitslabel Optimum Vita

  • Phosphatreduktion
    3% Verbesserung pro Küken
  • Weniger Stickstoff
    3% Verbesserung pro Küken
  • Biodiversität
    3% weniger Bodennutzung
  • Klimaveränderung
    14 % geringerer
    CO2-Fuß-abdruck
  • Weniger Antibiotika